DE | FR
..............................................................................................................................................................................................................................................................

Portfolio

von Timo Bilhöfer

kleines Bild
kleines Bild
kleines Bild
kleines Bild
kleines Bild
kleines Bild
..............................................................................................................................................................................................................................................................

Person und Bildungsweg

Timo Bilhöfer

E-Mail:

Geburtsjahr: 1996

Staatsangehörigkeit: deutsch und französisch

..............................................................................................................................................................................................................................................................

Kenntnisse

Sprachen

........................................

Muttersprache

........................................

Muttersprache

.................................
.......

Cambridge Advanced Certificate C1 (Verhandlungssicher)

Programme

.....................................
...

herausragende Kenntnisse

.................................
.......

sehr gute Kenntnisse

............
............................

Basiswissen

..............................................................................................................................................................................................................................................................

Auszug aus universitären Projekten

..............................................................................................................................................................................................................................................................

Entwurf des
3. Semesters

Studentenwohnheim -
Institut für Wohnen und Entwerfen (IWE)


Die Aufgabe bestand aus dem Entwurf eines Wohnheims für Studierende der Universität Stuttgart. Da sich das Grundstück dieses Entwurfs in der Standmitte befindet, musste sich das Vorhaben dem großen Maßstab anpassen. Zusätzlich zum urbanen Aspekt wurde ein besonderes Augenmerk auf die Barrierefreiheit und die Ausführung der Wohnzellen gelegt. Wir haben diese Aufgabenstellung mit einfachen und gestapelten Räumen gelöst. Alle diese sind durch eine Rampe verbunden, die die 6% Steigung nicht überschreitet, die zum Befahren mit einem Rollstuhl erforderlich sind.
Diese Aufgabe wurde in Dreiergruppen erarbeitet.

Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts
..............................................................................................................................................................................................................................................................

Entwurf des
3. Semesters

Neuplanung des Stuttgarter Viertels "Viehwasen" -
Städtebau-Institut (SI)


Es sollte einem peripheren, industriell geprägten Viertel Stuttgarts ein neues Gesicht gegeben werden. Ebenfalls in einer Dreiergruppe erarbeitet, war unser Ansatz hauptsächlich durch den Wunsch geprägt die vorhandenen nicht störenden Betriebe zu erhalten sowie Arbeits- und Wohntypologien zu verschmelzen, um ein erneutes Abschieben der Produktions- und Dienstleistungsunternehmen in die Peripherie zu verhindern, weit entfernt der Menschen, die dort arbeiten oder die angebotenen Leistungen wahrnehmen. Desweiteren schlugen wir die Schaffung eines weiten Grünstreifens vor, um die angrenzenden Quartiere, geprägt durch Dichte und Industrie, aufzulockern und zu belüften.

Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts
..............................................................................................................................................................................................................................................................

Entwurf des
4. Semesters

integriertes Projekt . Stadtbad - verschiedene Institute
( IBBTE - IBK2 - ITKE)


Wie der Name bereits andeutet, integriert dieses Projekt mehrere Fächer. Neben der Baukonstruktion mussten wir uns sowohl der Baustatik, der Bauphysik als auch der Materialkunde annehmen. Zu fünft zeichneten wir die Pläne dieses Entwurfs, die Zeichnungen vom Maßstab 1:5000 bis zu Details in 1:1 umfassten. In einem Park im Herzen der Stuttgarter Innenstadt sollte ein Stadtbad entworfen werden. Das Leitmotiv unseres Konzepts war die Inszenierung des Weges eines Schwimmbadbesuchers. Dieser muss zunächst im Erdgeschoss das Becken umrunden, wo er sich umkleidet und duscht, um schließlich über eine große Treppe auf das Niveau des Schwimmbeckens zu kommen. Eine weitere Herausforderung war, dass dieses Projekt zu fünft berarbeitet wurde, wodurch Teamkompetenzen und Kompromissbereitschaft bis auf das Äußerste ausgereizt wurden.


Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts
..............................................................................................................................................................................................................................................................

Entwurf des
5. Semesters

Dom Trenta . Hotel für Wanderer -
Institut für öffentliche Bauten (IöB)


Dieser Entwurf begann mit einer Exkursion nach Slovenien. Trenta, ein kleines langgestrecktes Dorf, mitten im Nationalpark der slovenischen Alpen, ist durch seine geschichtliche Bedeutung im ersten Weltkrieg geprägt, da es sich entlang des Flusses Isonzo erstreckt. Unsere Aufgabe bestand darin, eine Lösung für den Bau eines Hotels für Wanderer zu finden, die nicht ausschließlich historische und traditionelle, sondern auch in diesem alpinen Tal sehr spektakuläre natürliche Einflüsse einbezieht. Unser Ansatz zeigt eine aktualisierte traditionell slovenische Architektur durch einen steinernen Sockel in Kombination mit Beton und einen Aufbau in Holzrahmenbau. Die Proportionen beziehen sich jedoch auf die Kasernengebäude, die sich auf dem Grundstück befinden und teilweise für das Hotel renoviert und umgenutzt wurden.

Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts
..............................................................................................................................................................................................................................................................

Entwurf des
6. Semesters

Gewöhnlich.Ordinary.Ordinaire -
Institut für Raumkonzeptionen und Grundlagen des Entwerfens (IRGE)


In diesem Projekt beschäftigte ich mich mit gewöhnlichen Strukturen, analysierte sie auf ihre Qualitäten, um diese als Anstoß für den Entwurf zu nehmen. Nach der theoretischen Aufarbeitung von Künstlern, Philosophen und Architekten, die bereits eine Auseinandersetzung mit dem Gewöhnlichen in ihren Werken zeigen, konzentrierte ich mich auf den Ort Ruit, welcher in der Stuttgarter Peripherie angesiedelt ist. Eine Fassadenanalyse erlaubte erste Entwürfe zu gestalten. Das Zinsholz, ein Jugendzentrum, wurde zur Basis des Entwurfs und sollte durch benötigte Räume erweitert werden, deren Notwendigkeit in zuvor durchgeführten Umfragen ermittelt wurde. Ganz nach der As-Found-Logik bezogen sich sowohl die Kubatur, als auch die Materialität der zwei Neubauten auf das Bestandsgebäude, das durch häufige Anbauten eine sehr auffällige Form aufweist .

Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts
..............................................................................................................................................................................................................................................................

Seminar des
5. Semesters

assoziatives und algorithmisches Entwerfen . Grasshopper -
Institut für computerbasiertes Entwerfen (ICD)


Für diese Form, die mithilfe von Grasshopper und Rhinoceros3D erstellt wurde, diente eine Kugelkoralle als Vorbild. Ich habe diesen Entwurf in einem Seminar erstellt, in welchem die Funktionen von Grasshopper gelehrt wurden.

.gh-Datei herunterladen

Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts
..............................................................................................................................................................................................................................................................

studentische Hilfskraft für ein Semester

beim Institut für Landschaftsplanung und Ökologie (ILPÖ)


Für die Austellung Draußen | Out There in der Pinakothek der Moderne in München, suchte das Institut einen Studenten, der bereit war mehrere Modelle zu bauen. Ich habe mich dort gemeldet und baute während meines dritten Semesters, parallel zu meinem Studium, auf Basis eines 3D-Modells diese Modelle. Die Ausstellung bekam sehr gute Resonanz:

architekturmuseum.de
oficinaa.net
detail.de
architektur-aktuell.at
plotmag.com
bayerische-staatszeitung.de

Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts
..............................................................................................................................................................................................................................................................

weitere Projekte

..............................................................................................................................................................................................................................................................

Projekte am Gymnasium

Verschiedene Entwürfe für
das Gymnasium am Kaiserdom


Nach dem Entwurf des offiziellen Logos der Schule wurde ich oft für den Entwurf von Plakaten engagiert. Dies ermöglichte mir ein frühes Auseinandersetzen mit kompositorischen und typografischen Elementen und half mir beim Erlernen der wichtigsten Gestaltungsprogramme.

Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts Bild/Plan des Projekts